Martin Hülle
Johannes Lang
Georg Sichelschmidt
Georg Sichelschmidt
Ein langes Verweilen an einem Ort war noch nie die Stärke von Georg Sichelschmidt. Vielleicht hat er daher schon in den meisten Gegenden Deutschlands gewohnt und gelebt. Geboren wurde er in Pforzheim, aber aufgewachsen ist er in Osnabrück und dann in Freiburg, von wo sein Weg weiter über Furtwangen, Paderborn und Chemnitz verlief. Aber nun sieht es so aus, als hätte er in Leipzig seine Heimat gefunden. Nach dem Abschluss eines Sportökonomiestudiums gründete er dort den Reiseveranstalter Quanok Winter-Outdoor-Reisen, der sich als erstes deutsches Reiseunternehmen völlig auf die Durchführung von winterlichen Outdoor-Reisen und Unternehmungen in Schnee und Eis spezialisiert hat.

Schon früh hielt Georg Sichelschmidt nichts davon ab immer wieder in die weite Welt zu verschwinden. So hat er nicht nur viele Teile Europas bereist, sondern er war auch mit dem Fahrrad einst neun Monate in Südamerika unterwegs und er hat zudem auch schon Westafrika erkundet. Was ihm aber immer wieder auf diesen Reisen fehlte war die herbe und faszinierende Natur des Nordens. Gerade Norwegen hat es ihm angetan und so ist Georg Sichelschmidt fast jedes Jahr mehrmals dort unterwegs. Angefangen hat diese Sucht 1996 durch einen einjährigen Aufenthalt auf einer Huskyfarm in Nordnorwegen wo er Huskys trainierte, Hundeschlitten baute und auf dem Hof mit arbeitete. Danach zog es ihn jedes Jahr in den Norden Europas. Am liebsten im Winter mit Skiern oder Huskys.

Diese Vorliebe versuchte er während des Sportökonomie Studiums dann auch seinen Kommilitonen zu vermitteln und mit Erfolg organisierte er schon zu dieser Zeit verschiedenste Reisen in den Norden. Die Philosophie des Expeditionsstiles und der „by fair means“ Gedanke ist ihm besonders wichtig und das wird nicht nur bei allen seinen eigenen Reisen deutlich, sondern auch bei den geführten Touren von Quanok Winter-Outdoor-Reisen. Selbständig, ohne die Abhängigkeit von aufwendiger Technik oder von Materialdepots und Hütten, die winterliche Natur aktiv zu erleben ist ein ehrgeiziges Ziel, welches Georg Sichelschmidt zu vermitteln versucht. 

Dies soll für ihn auch bei der Grönland Transversale 2006 im Mittelpunkt stehen. Eine ehrliche Auseinandersetzung mit dem grönländischen Inlandeis - mit dem Ziel einer erfolgreichen Überquerung vor Augen.

Zuständigkeit im Team
Im Umgang mit Parawings verfügt Georg Sichelschmidt über so große Erfahrung, dass er als Reiseveranstalter sogar Kurse dazu anbietet. Im Rahmen der Expedition ist er daher für die Auswahl und den Einsatz der Segel zuständig und wird das Team schon im Vorfeld im Umgang mit ihnen trainieren. Als Reiseveranstalter kümmert er sich darüber hinaus um Versicherungsfragen und die Logistik der Grönland Transversale 2006.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Georg Sichelschmidt.

<< zurück